Download Geheimnis der Untertassen by Orfeo Matthew Angelucci PDF

By Orfeo Matthew Angelucci

Show description

Read Online or Download Geheimnis der Untertassen PDF

Similar aeronautics & astronautics books

Advanced Dynamics (Aiaa Education Series)

Complicated dynamics kinds the root of actual technology and is well-known as a major topic of research for all engineering scholars and pros in aggressive collage programmes and through the undefined. This textbook explains the basic legislation of movement and is going directly to conceal themes together with gyroscopic impact, missile trajectories, interplanetary venture, multistage rockets and use of numerical equipment.

Voices of the Soviet Space Program: Cosmonauts, Soldiers, and Engineers Who Took the USSR into Space

During this impressive oral background, Slava Gerovitch offers interviews with the lads and girls who witnessed Soviet house efforts firsthand. instead of comprising a "master narrative," those attention-grabbing and sundry bills convey to gentle the customarily divergent views, reviews, and institutional cultures that outlined the Soviet area application.

The "Apollo" of aeronautics : NASA’s Aircraft Energy Efficiency Program, 1973-1987

The publication covers the plane power potency (ACEE), inclusive of six aeronautical initiatives born out of the power main issue of the Nineteen Seventies and divided among the Lewis and Langley study facilities in Ohio and Virginia.

Additional info for Geheimnis der Untertassen

Sample text

Auch die Musik schwieg, und die summende Vibration im Fußboden verebbte. Eines war gewiß: welche Art Antriebskraft auch immer benutzt wurde, sie war irgendwo unter dem Fußboden untergebracht; denn das schwache vibrierende Summen kam deutlich von dort her. Dann machte der Sessel glatt und lautlos eine Vierteldrehung zur Wand hin. So sehr ich meinen unsichtbaren Freunden auch traute, so war ich hierüber doch ein bißchen erschrocken. Die Armlehnen fest umspannt, wartete ich, was käme. Gerade vor mir in der Wand erschien nun eine runde Öffnung von ungefähr 2 Meter im Durchmesser, aber da­ hinter erschien alles dunstig.

Dann drehte sich der Raum wieder langsam nach links, und noch einmal erschien die Erde mit ihrem schimmern­ den Regenbogen gleich einem Heiligenschein. Undeutlich konnte ich die schwachen Umrisse der westlichen Hemi­ sphäre in den wechselnden blauen, nebelhaften Schatten erkennen. Auch konnte ich hier und da schwache Licht­ wölkchen sehen, ich hielt sie für die größeren Städte des nordamerikanischen Kontinents. Zwei fliegende Untertassen kamen plötzlich in Sicht und eilten hinunter zur Erde. Dann hielten sie plötzlich an und hingen schwebend im Raum wie Stecknadelköpfe aus Licht.

Du hast mir immer die Wahrheit gesagt. “ Ich konnte sie nur wieder in meine Arme schließen und erwidern: „Mich er­ schreckt sie ja auch, Mabel! “ Am Sonntagnachmittag nahm ich meinen 12jährigen Sohn Richard mit und fuhr noch einmal zu der Stelle am Forest-Lawn-Drive, wo ich die Scheibe gesehen hatte. Dort in dem losen Sand fand ich die tiefen Gleitspuren, die die Reifen meines Wagens Freitagnacht gemacht hatten. Richard schaute mich neugierig an und fragte, wonach ich suche. Ich zeigte auf die Gleitspuren und erzählte ihm, daß dies die Stelle sei, wo ich etwas gesehen hätte, das nur eine fliegende Untertasse gewesen sein könnte.

Download PDF sample

Rated 4.13 of 5 – based on 32 votes